Bewusstsein und evolutionäre Selbstorganisation

Datum: -

Ort: Alte Jakobstr. 12 / Ecke Ritterstr. (Tiyatrom Theater), 10969 Berlin

Es liegt etwas in der Luft...
Es liegt etwas in der Luft...

Die Neurowissenschaften haben frischen Wind in die Philosophie des Geistes gebracht; zumindest haben sie  neue Impulse gegeben und Hoffnung auf die Klärung uralter Rätsel geweckt. Aber kann die neurobiologische Forschung tatsächlich etwas Neues zum Verständnis des Geistes beitragen? Umfangreiche empirische Befunde zeigen, dass menschliches Bewusstsein streng an funktionsfähiges Hirngewebe gebunden ist, was die Annahme nahelegt, dass Bewusstsein und Geist das Ergebnis neurophysiologischer Vorgänge sind. Doch immer noch ist die Frage nicht beantwortet, wie Bewusstsein zustande kommt.

Drei mögliche Antworten werden derzeit erwogen:

  1. Klärung durch weitere empirische Forschung. Dem stehen aber grundsätzliche Einwände gegenüber, die prägnant im „Ignorabimus“ von E. Du Bois-Reymond formuliert wurden.
  2. emergenztheoretische Ansätze, die z.B. durch erstaunliche experimentelle Befunde von S. Dehaene gestützt werden
  3. der sog. Panpsychismus (Annahme eines Protobewusstseins), den z.B. Th.Nagel in „Geist und Kosmos“ diskutiert.

Die empirisch gut belegte Evolution des Kosmos vom Urknall bis zum Menschen stellt eine Kette von faszinierender Geschlossenheit dar. Trotz astronomisch kleiner Wahrscheinlichkeiten schreitet die Entwicklung zielstrebig voran, was die klassische Erklärung durch den „blinden Zufall“ sehr fragwürdig macht. Hier könnte eine Art Protobewusstsein beteiligt gewesen sein, das die Evolution teleologisch leitete. Der Panpsychismus geht davon aus, dass ein solches Protobewusstsein von Anfang an zum „Startkapital“ des Universums gehörte.

(Vortrag von Dr. Helmut Beck)

* * *

Dr. Helmut Beck

Dr. Helmut Beck (Jg 1947), ursprünglich Studium von Physik und Philosophie, ist niedergelassener Facharzt für psychotherapeutische Medizin. Er lebt in Landshut/Bay. und Berlin. Interessenschwerpunkt: Neurobiologie, welche einen tieferen Einblick in Geist und Psyche verspricht.

Zurück