Licht und Schatten. Helden und Monster im Film

Datum: -

Ort: RA'e Gentz und Partner, Märkisches Ufer 34, 10179 Berlin

Der gute Engel im 'Himmel über Berlin' - nicht Nietzsche sondern Jesus....

Im populären Actionfilm treten die Helden und Schurken oft extrem auseinander. Dabei spielt der strahlende, geliebte Filmstar als gutes Objekt eine wesentliche Rolle für die Identifikation. Er verkörpert ein Ideal des Zuschauers. Auf der anderen Seite gibt es aber die vielen düsteren, dunklen Gestalten, die bösen Objekte. Nach Ansicht der Psychoanalytikerin Melanie Klein sind auch diese negativen Objekte verzerrte Projektionen von Selbstanteilen. Der gute Held hat dennoch grundsätzlich eine ganz andere Bedeutung als die schrecklichen, monströsen Schurken. Was bedeutet das für das Illusionskino und den Autorenfilm? Wie lassen sich die Werte Gut und Böse mit ihren theologischen Wurzeln psychoanalytisch bestimmen? Ein Vortrag mit vielen Filmbeispielen (u.a. aus Lord of the Rings / Silent of the lambs/ Land of Plenty u. Antichrist).

Andreas Jacke
Andreas Jacke
ist Filmwissenschaftler, Hörspielautor und Filmemacher. Er lebt in Berlin.

Zurück