Vom Sinn und Unsinn einer Verantwortung für zukünftige Generationen.

Datum: -

Ort: (Diese Veranstaltung fand in der privaten Wohnung eines MoMo-Mitglieds statt.)

Vom Sinn und Unsinn einer Verantwortung für zukünftige Generationen.

In den aktuellen Debatten über das Problem der Langzeitverantwortung wird das Thema Zeit und Geschichte wenig berücksichtigt. Demgegenüber beabsichtige ich zu zeigen, dass die Untersuchung der spezifisch temporalen und historischen Dimension der Verantwortung für zukünftige Generationen die ethische Argumentation zu ergänzen vermag. Für die Ethik der Zukunft bedeutet dies, dass sie sich gegenüber geschichtsphilosophischen Fragestellungen öffnet und bestimmte Einsichten in die Struktur und Funktion historischen Bewusstseins in ihre eigene Grundlegung integriert. Für die Philosophie der Geschichte hat das zur Konsequenz, dass sie sich mit der Zukunftsperspektive an der Lösung bestimmter Probleme der praktischen Philosophie beteiligt. Das Ziel besteht daher in einer Verbindung von Zukunftsethik und Geschichtsphilosophie.

 

 

Johannes Rohbeck

Dr. phil. habil. Johannes Rohbeck
ist Professor für Praktische Philosophie und Didaktik der Philosophie an der TU Dresden.

Zurück