MoMo auf großer Fahrt...

Datum: -

Ort: "Licht & Musik", Merseburger Str. 3, 10823 Berlin (Hof, EG links)

Die kleine Nussschale schwimmt in neue Gewässer

MoMo auf großer Fahrt
Abseits der üblichen Wege...


Ihr seht hier hier etwas Ungewohntes: Die Webseite von MoMo ist neu und sogar schon ziemlich weit gediehen. Auf den ersten Blick ist sie der Versuch einer ästhetischen Modernisierung
. Dahinter steckt aber noch mehr.

Mit dem Übergang des alten MoMo-Philosophen-Freundeskreises im Jahre 2010 auf eine offnere Veranstaltungsplattform, die sich mit Vorträgen und neuerdings auch Literaturbesprechungen (den sonntäglichen Matinées) beschäftigt, konnte zwar zunächst die Kontinuität unseres Kreises gesichert werden, d.h. es gab weiterhin ungefähr alle 2 - 3 Monate eine MoMo-Veranstaltung. So weit, so schön.

Von der Puppe zum Schmetterling

Dennoch hatte das bisherige Konzept noch einen Haken: Ich (Wolfgang Sohst) als der Organisator des heutigen MoMo-Zirkels bin schon lange nicht mehr an der Uni tätig. Ich habe zwar einen kleinen wissenschaftlichen Verlag, bin aber nicht mehr in den akademischen Netzwerken präsent. Mir fliegen deshalb nicht von selbst die Leute zu, die gerne bei uns Vorträge halten möchten. Es ist folglich etwas zufällig, bis wieder einmal jemand meine Wege kreuzt, der bei uns etwas machen möchte. Das hat unter anderem dazu geführt, dass ich selbst vermehrt, z.B. in den philosophischen Matinées, als Vortragender aufgetreten bin. Das scheint zwar nicht so schlecht angekommen zu sein, ist aber doch auf die Dauer nicht haltbar und auch nicht der Sinn der Sache.

Ich habe deshalb nachgedacht und kam dabei auf folgende Idee: Das Interesse an Philosophie ist durchaus hoch in unserer Stadt, und ich bin immer wieder überrascht, was für tolle Leute zu unseren Veranstaltungen kommen. Aber weil ich eben zu wenig vernetzt bin, um ein laufendes Vortragsprogramm bespielen zu können, sollte MoMo eben auf ein oder zwei weitere Beine gestellt werden, damit die Vorträge eben nicht mehr alles sind, was wir zu bieten haben, sondern ein Bereich unter anderen.

Und hier könnte die neue Webseite zum Schlüssel werden. Vorträge vorzubereiten ist (für die Vortragenden, weniger für mich als Organisator) eine aufwändige Sache. Sich auf einer schönen Webseite am qualifizierten philosophischen Austausch zu beteiligen, ist dagegen vergleichsweise einfacher. Wohlgemerkt: Das eine schließt das andere nicht aus, im Gegenteil. Beides kann und soll sich sogar gegenseitig befruchten.

Lasst viele Standbeine blühen

Solche Überlegungen brachten mich im Zuge des Relaunch der MoMo-Webseite auf die Idee, zeitgemäße Mittel zu nutzen, um diese Webseite zu mehr als nur einer Veranstaltungs-Ankündigungsplattform zu machen. Neben den beiden Veranstaltungsformaten, die wir natürlich weiterhin bedienen werden, kommen einige weitere Funktionen hinzu, die MoMo auch neben und unabhängig von den Vorträgen und Matinées interessant machen können:

  • Buchbesprechungen
  • Interessante philosophische News aus aller Welt
  • Ein offenes Diskussionsforum, zu dem jeder beitragen kann, der sich angemeldet hat
  • Ein Thesen-Forum, wo Texte vorgestellt und diskutiert werden können.

Genau diese Funktionen findet ihr nunmehr auf der neuen Webseite vor. Einzige Voraussetzung, um aktiv Beiträge posten zu können, ist die vorangehende Registrierung. Jeder Webseitenbesucher kann allerdings alle Beiträge lesen, also auch nicht registrierte Besucher.

Auf der Startseite rechts findet ihr eine Spalte "Buchbesprechungen". Da könnt und sollt ihr über interessante Bücher berichten, die ihr lest oder gelesen habt. Oben rechts in der Menüleiste findet ihr den Menüpunkt "MoMo Lounge". Das ist das neue Forum, und zwar in zwei Bereiche geteilt: a) das Diskussionsforum und b) das Texte- und Thesenforum. Schaut einmal herein.

Und schließlich gibt es - wieder auf der Startseite - rechts unten noch die News-Spalte. Die wird zunächst technisch von mir befüllt; ihr könnt und sollt mir aber jederzeit gerne Hinweise auf entsprechende Nachrichten schicken, die dort gepostet werden sollen. Die werde ich dann umgehend einstellen.

Anlass zum wortreichen Umtrunk

All das ist, finde ich, ein Anlass, sich einmal zu treffen und etwas zu brainstormen, zu diskutieren, Ideen zu haben und sich vielleicht für die eine oder andere Form aktiver Teilnahme zu begeistern. Ich lade deshalb alle ehemaligen, aktuellen und kommenden MoMomanen mitsamt deren interessierten Freunden ein, sich am 22. Juni 2014 zur Einweihung der neuen Webseite zu versammeln, gemeinsam die Segel zu hissen, das Ruder zu ergreifen und über den neuen Kurs und seine Möglichkeiten zu reden. Und wenn alles klar geht, werde ich auch einen Beamer dabei haben und einen DSL-Anschluss finden, so dass wir uns auch live über die neue Seite unterhalten können.

... und eine kleine Überraschung

Diesmal wird es bei MoMo also keinen Vortrag, sondern eine Präsentation der neuen Web-Plattform geben. Dazu natürlich auch etwas zu Trinken und Kleinigkeiten zum Essen. Damit aber am Ende niemand unter intellektuellen Entzugserscheinungen leidet, habe ich noch eine kleine Überraschung vorbereitet, die hier natürlich nicht verraten wird.

Bei Rückfragen zu diesem Treffen erreicht ihr mich wie immer unter: info@xenomoi.de. Ich freue mich auf euer Kommen!

 

Zurück